Mermaiding und Gesundheit

                 

Dieser Aspekt des Mermaidings interessiert mich als Physiotherapeutin, die ich tagtäglich mit den Auswirkungen geschwächter und fehlbelasteter Muskulatur und den daraus folgenden Krankheitsbildern zu tun habe, natürlich ganz besonders.                                                                               Wie oft sehe ich Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Therapie, um ihre Rückenmuskulatur zu trainieren. Ein Training, das nicht nur gesund ist, sondern auch noch Spaß macht, ist da eher selten - anders beim Mermaiding!  In meinen Ausbildungen zur Gesundheitskauffrau (IHK) und zum Gesundheitscoach (Tübinger Akademie) habe ich Einblick in andere wesentliche Anteile des großen Themas Gesundheit nehmen können und gelernt, wie wichtig Prävention ist. Unumgänglich zur Gesunderhaltung ist der Bewegungsanteil, der unbedingt Spaß machen sollte! Mermaiding bietet beides!                                                                                                                  Dass Bewegung im Wasser gesund ist, ist nichts Neues!                                      Bewegung grundsätzlich ist für den Körper eine notwendige Voraussetzung, um gesund zu bleiben. Den meisten von uns mangelt es daran, leider auch unseren Kindern. Dafür gibt es vielerlei Ursachen, die häufig mit dem heutigen Lebensstil zu tun haben.                                                             Bewegung im Wasser ist zuerst einmal körperschonend, da in schultertiefem Wasser nur ein Siebtel unseres Körpergewichtes wirkt, was sehr entlastend für die Gelenke und die Wirbelsäule ist. Zusätzlich aber haben wir durch den Wasserwiderstand ein gutes Training für die gesamte Körpermuskulatur, die gegen diesen Widerstand arbeiten muss.                                                         Nun kommt beim Mermaiden noch dazu, dass man sich unter Wasser bewegt, also lange Strecken taucht, was ein wunderbares Training für die Lunge und das Herzkreislaufsystem darstellt.                                                                  Die eleganten Bewegungen der Meerjungfrau nehmen ihren Ursprung im Bereich des Beckens und fließen dann wie eine Welle durch den gesamten Körper. Um mit dem Becken die Flosse in Bewegung zu bringen, ist eine ständige Aktivität der Bauch- und Rumpfmuskulatur vonnöten - "Bauch-Beine-Po-Training" im Meerjungfrauenkostüm! Für uns alle ist eine Kräftigung der Bauch-, Rumpf - und Rückenmuskulatur wünschenswert, ganz besonders für unsere Kinder. Aus diesem Grunde ist das Mermaiden nicht nur ein phantasievolles Rollenspiel unter Wasser, sondern auch ein meerchenhaftes und wirkungsvolles Fitnesstraining. Dass durch die anstrengende Muskelaktivität und die Thermoregulation gegen das Auskühlen im Wasser viele Kalorien verbrannt werden, ist ein positiver Nebeneffekt, den die meisten von uns ebenfalls gerne nutzen werden.

Ein schonendes und buntes Fitnesstraining im Wasser zum Fitwerden und -halten! Nicht nur für Kinder!!!